◄•► Pressemitteilung ◄•►
Die 1944 geborene Schriftstellerin Frauke Danker liest am Samstag, 29. September, 19.30 Uhr, in der „Eisenacher Bücherstube“ aus ihren beiden Büchern „Betrug war alles, Lug und Schein…“ sowie „Des Führers neue Wäsche“

Die Werke der Autorin aus Hannover sind eine konsequente Abrechnung mit dem Dritten Reich. Eintrittskarten sind für 10 Euro im Vorverkauf in der „Eisenacher Bücherstube“ in der Alexanderstraße 12a erhältlich, Restkarten an der Abendkasse

Eisenach, 20. September 2012. Ihre beiden Bücher „Betrug war alles, Lug und Schein…“ sowie „Des Führers neue Wäsche“ stellt die 1944 geborene Autorin, Malerin, Historikerin, Bausachverständige und Trauerrednerin Frauke Danker am kommenden Samstag, 29. September 2012, 19.30 Uhr, in der „Eisenacher Bücherstube“ in der Alexanderstraße 12a vor. In ihrem literarischen Schaffen rechnet die Autorin mit dem Dritten Reich ab, das sie als 1944 geborenes Kriegskind zwar nur peripher miterlebt hat, das jedoch auch ihre Kindheit im Nachkriegsdeutschland maßgeblich prägte. Der Eintrittspreis zur Lesung mit Frauke Danker beträgt 10 Euro, die Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der „Eisenacher Bücherstube“ sowie unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkasse erhältlich.

 

Frauke Dankers Erstlingswerk „Betrug war alles, Lug und Schein… – Ein deutsches Leben unterm Hakenkreuz und danach“ zeigt anhand einer tragi-schen Familiengeschichte die Entstehung und Etablierung der Machtstruk-turen des Dritten Reiches auf, mit den Folgen in der Nachkriegszeit und darüber hinaus. Schauplätze sind Schleswig-Holstein von 1933 bis 1938

Eisenacher Bücherstube UG . Geschäftsführer: Jens Eberitzsch

Alexanderstraße 12 a . 99817 Eisenach Telefon: 03691/724 46 97 . Telefax: 03691/888 55 32 www.eisenacherbuecherstube .de . eisenacherbuecherstube@web.de


 

und Hannover während der Kriegs­und Nachkriegszeit mit Parallelen in die Gegenwart. Hauptfiguren des Buches, das sachliche Inhalte und nüchterne Zahlen in lebhafte Erzählungen und Erinnerungen einbindet, sind der Ban­ker Dr. Erich Vanden und seine jüngste Tochter, die sein Leben erforscht hat, um die Schuld des Vaters zu ergründen. In „Des Führers neue Wäsche: Der Buttje und Fredis Alp“ – einer surrealen Geschichtsaufarbeitung zwischen Grass’scher „Blechtrommel" und Guillermo del Toros „Pans Labyrinth“ – beschreibt die Autorin die freudlose Kindheit des kleinen Fredi aus Zabelsdorf bei Stettin in den Jahren 1935 bis 1946.

 

Frauke Danker wurde am 31. August 1944 als jüngstes von vier Kindern in Hannover geboren. Nach einer Lehre als Bauzeichnerin studierte sie über den zweiten Bildungsweg Innenarchitektur, Malerei und Design an der HfbK Berlin. Seit 1975 als selbstständige Innenarchitektin und nach einem schweren Unfall als Versicherungsfachfrau sowie Gutachterin tätig, konzentrierte sie sich nach ihrem Berufswechsel verstärkt auf Malerei, Literatur sowie – seit neun Jahren – deutsche Zeitgeschichte. Darüber hinaus ist sie nebenberuflich als Elogistin auf Beerdigungen tätig.

Frauke Danker: Betrug war alles, Lug und Schein: Ein deutsches Leben unterm Haken­kreuz und danach. Periplaneta-Verlag Berlin, 2007. 444 Seiten, ISBN: 978-3-981177-10-7. Preis: 16,90 €

Frauke Danker: Des Führers neue Wäsche: Der Buttje und Fredis Alp. Periplaneta-Verlag Berlin, 2011. 178 Seiten, ISBN: 978-3940767-67-7. Preis: 13,50 €

 

• EINLADUNG AN DIE PRESSE •

Wir würden Sie bitten, die Lesung mit Frauke Danker am Samstag, 29. September 2012, 19.30 Uhr, in der „Eisenacher Bücherstube“, Alexanderstraße 12a in 99817 Eisenach, rechtzeitig und zeitnah in Ihrer Zeitung/Zeitschrift beziehungsweise über Ihren Sender anzukündigen. Die Veröffentlichung der Pressemitteilung ist selbstverständlich honorarfrei. Das mitgesendete Foto wurde von der Autorin zur Verfügung gestellt.

Zudem würden wir uns natürlich sehr freuen, einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin Ihrer Redaktion/Ihres Senders zur Lesung mit Frauke Danker am 29. September 2012 in der „Eisenacher Bücherstube“ begrüßen zu dürfen.

Jens Eberitzsch

Geschäftsführer der „Eisenacher Bücherstube“ UG

Eisenacher Bücherstube UG . Geschäftsführer: Jens Eberitzsch

Alexanderstraße 12 a . 99817 Eisenach Telefon: 03691/724 46 97 . Telefax: 03691/888 55 32 www.eisenacherbuecherstube .de . eisenacherbuecherstube@web.de

 

Pressemitteilung

 

 

 

Literatur:

Lass uns ficken – Über Frauenschleuser im Netz!

Die Sophienmorde – ein aufschreckender Roman über die Liebesfalle Internet

 

 

Hannover, 27.05.2014

 

Nein, es ist kein Roman! Oder vielleicht doch? Frauke Danker schockt den Leser mit ihrem neuen literarischen Werk: Die Sophienmorde – Liebesfalle Internet. Eine erschreckende, gleichzeitig bewegende Geschichte, basierend auf einer wahren Begebenheit.

 

Um die tiefsten menschlichen Abgründe offen zu legen, scheut sich die Autorin nicht, sich einer Sprache zu bedienen, die sich auf dem Niveau von Opfer und Tätern bewegt. Nachdem man die Geschichte gelesen hat, stellt man fest, wie das Internet nicht nur die Wirtschaft, den Handel und die Kommunikation verändert hat, sondern auch den Menschen mit seinen Gefühlen, Hoffnungen und sexuellen Bedürfnissen. Wie sich nach Gefühlen und Liebe sehnende Menschen gnadenlos, nackt, masturbierend und erniedrigend vor Kameras hingeben und anschließend erpresst werden.

 

Ein Leser schreibt: „Den dauerhaft anwesenden Protagonisten Kälte und Lüge ist das eine kraftvolle Kampfansage! Selbstmitleid wird entlarvt: Opfer ist nur der, der sich dazu machen lässt.“

 

Frauke Danker rüttelt auf. Sie entlarvt Frauenschleuser, ihre Tricks und ihre Machenschaften. Sie beschreibt, wie brutal Geschäftemacher die Schwächen von Frauen ausnutzen, um sie anschließend gnadenlos zu erpressen. Das geschieht täglich, hinter vor gehaltener Hand, denn keiner der Opfer traut sich aus Schamgefühl an die Öffentlichkeit. Keiner gesteht ein, sich nackt und masturbierend vor einer Kamera gezeigt zu haben, nur um die große Liebe im Word-Wide-Web nicht zu verlieren.

 

Die Dunkelziffer dieser Opfer ist unbeschreiblich groß. Ein Tabuthema! Bis jetzt, denn das Buch zeigt die ganze Wahrheit über die Liebesfalle Internet. Ein Muss für jeden, der sich nicht vorstellen kann, wie grauenvoll Menschen im World-Wide-Web erniedrigt und erpresst werden.   

 

Mehr Informationen zu der Autorin und zu dem Buch: Die Sophienmorde – Liebesfalle Internet, finden Sie unter: http://www.autorin-frauke-danker.de/

Frauke Danker, Autorin
Annette-Kolb-Str.29
30629 Hannover

 OttoLach.Verlagsanstalt@gmx.de